MBJ 1 sendet Lebenszeichen

• GW Büdesheim I - HSV Alzey I 28:36

Dem Internet sei Dank, erlebten die Spieler der MBJ 1 doch eine Motivationssteigerung, durch die tabellarische Erkenntnis, das der Gegener, die DJK GW Büdesheim, vor der Partie hinter uns platziert war. Somit wurde der Trainer des HSV Alzey, vor dem Spiel, von seinen Mannen darüber in Kenntnis gesetzt, das nichts schief gehen könnte. Der Trainer war allerdings durchaus etwas skeptisch, glaubt er bei der Truppe doch nur noch das was er mit seinen eigenen Augen sieht.
Personell verzichtete man auf die "Nichttrainierer" der Woche und füllte den Kader mit Felix Rose und Daniel Sinizin aus der MCJ 1 auf, eine Massnahme die durchaus fruchtbar war. Beide Spieler sollten sich im laufe der Partie problemlos ins HSV-Ensemble integrieren.
Die Begegnung, die ja angeblich "problemlos" gewonnen werden sollte, entwickelte sich dann aber in der ersten Halbzeit zu einer Achterbahn der Gefühle. Während man im Angriff durchaus gefällig spielte und immer wieder Max Schott am Kreis in Szene setzte, war die Abwehr wieder das Sorgenkind. Viel zu viel einfache Tore aus dem Rückraum der Gastgeber, gepaart mit den bekannten Unzulänglichkeiten unseres Torwächters bei Würfen von den Aussenpositionen, ergaben einen engen Spielverlauf. So stand es dann auch bis kurz vor der Halbzeit 15:16, ehe Lukas Fuchs und Felix Rose den 15:18 Pausenstand erzielten.
Also doch nicht so "einfach", wie im Vorfeld propagiert..... . Beim 19:21 kamen dann wieder leise Zweifel an der Umsetzung des Vorhabens auf, ab dann wurde es aber in der Abwehr besser. Das ist dann logischerweise der Schlüssel zu einem effektiverem Angriffsspiel. Welches dann durchaus sehenswert war und erahnen lässt, was möglich wäre wenn..... ,bitte in den vorhergehenden Spielberichten nachlesen......
Vielleicht war die Partie das so dringend benötigte Erfolgserlebnis, auf dem Weg eine qualitative Verbesserung ( wir reden da noch nicht vom reinen Ergebnis ) der Mannschaft zu erreichen.
Bis zum Ende wurde der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut und endete mit einem 36:28 Auswärtssieg, bei dem sich jeder Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnte.
Kleinere Schamützel gegen Ende, waren der Tatsache geschuldet das es der SR "verstand" mit der Progressionsreihe auf Kriegsfuß zu stehen. 2 gelbe Karten in einem B-Jugendspiel können einfach nicht sein, was das ganze dann irgenwann unnötig "hochschaukelt". Egal, es blieb bei verbalen "Auseinandersetzungen".

Bliebe im Jahr 2012 noch ein Spiel, am kommenden WE in Budenheim, mal schauen wie wir uns da gedenken zu präsentieren.
Jetzt halt mal über einen längeren Zeitraum am Ball bleiben wäre schön, wobei die letzte Woche trainingstechnisch, mit denen die da waren, gut war.

Es spielten:

Jürgen Söhnle (Tor), Daniel Sinizin (1), Fritz Bonengel (1), Lukas Fuchs (4), Tim Schott (4), Felix Rose (4), Max Schott (11/3), Christian Gau (8), Marc Stoll (3)