Herren I

Nach dem hauchdünn verpassten Aufstieg im vorigen Jahr haben wir unser Saisonziel in der abgelaufenen Runde erreicht : den Aufstieg in die Verbandsliga. Nach dem Rückzug aus der Rheinhessenliga im Jahr 2010 und dem damit verbundenen Neuaufbau konnten wir damit ein enorm wichtiges Etappenziel in die Tat umsetzen. Die Vizemeisterschaft hinter Kirn hat dieses Mal zum Aufstieg gereicht. Wie schon im Jahr zuvor war es erneut eine schwierige Saison, denn man durfte sich wiederum keinen Ausrutscher erlauben. Schließlich beendeten wir die Runde als Tabellenzweiter mit 6 Minuspunkten, Kirn wurde Meister mit 3 Minuspunkten. Den Kern unseres sehr jungen Kaders bildeten unsere A-Jugendspieler. Sie haben die doppelte Spielbelastung über die gesamte Saison hinweg gut weggesteckt. Leider hatten wir in der Endphase, als es um die Meisterschaft ging, etw…

Nach dem hauchdünn verpassten Aufstieg im vorigen Jahr haben wir unser Saisonziel in der abgelaufenen Runde erreicht : den Aufstieg in die Verbandsliga. Nach dem Rückzug aus der Rheinhessenliga im Jahr 2010 und dem damit verbundenen Neuaufbau konnten wir damit ein enorm wichtiges Etappenziel in die Tat umsetzen. Die Vizemeisterschaft hinter Kirn hat dieses Mal zum Aufstieg gereicht. Wie schon im Jahr zuvor war es erneut eine schwierige Saison, denn man durfte sich wiederum keinen Ausrutscher erlauben. Schließlich beendeten wir die Runde als Tabellenzweiter mit 6 Minuspunkten, Kirn wurde Meister mit 3 Minuspunkten. Den Kern unseres sehr jungen Kaders bildeten unsere A-Jugendspieler. Sie haben die doppelte Spielbelastung über die gesamte Saison hinweg gut weggesteckt. Leider hatten wir in der Endphase, als es um die Meisterschaft ging, etwas Verletzungspech und konnten im letzten Spiel in Kirn nicht in Bestbesetzung antreten. Mit Cornelius Koch fiel bereits in der Vorbereitungsphase unser zentraler Abwehrspieler aus. Er hatte sich erneut einen Kreuzbandriss zugezogen und stand uns während der gesamten Saison nicht zur Verfügung. Doch Max Schwarz, gerade erst aus der B-Jugend in den Kader aufgerückt, füllte diese Lücke von Beginn an mit viel Selbstbwußtsein aus und entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zum Stammspieler. Länger als erwartet brauchte Florian Schäfer nach seiner Schlüsselbeinfraktur bis er wieder an seine alte Leistungsstärke anknüpfen konnte. Trotz dieser Widrigkeiten hat die Mannschaft weiter Fortschritte gemacht, ist insgesamt reifer und spielstärker geworden. Eine wesentliche Verstärkung war für uns zu Beginn der Runde die Rückkehr von Christoph Kreisel. Die Spitzenspiele gegen Kirn und Nieder-Olm haben deutlich gemacht, was uns noch fehlt : Stabilität im Abwehrbereich, Cleverness, Routine und Abgeklärtheit. Um die Mannschaft weiterzuentwickeln, kommt die Verbandsliga jetzt gerade recht. Die oben aufgeführten Eigenschaften kann sich die Mannschaft nur aneignen, wenn man Woche für Woche gegen gleichwertige Gegner spielt. Dies war in der Kreisliga leider nicht der Fall. Wir werden auch in der kommenden Saison an unserem Konzept festhalten : weitere junge Nachwuchstalente werden in den Trainingsbetrieb der 1. Mannschaft integriert. Hier gilt es, ihre Talente weiter zu fördern und sie schrittweise an den Aktivenbereich heranzuführen. Cornelius Koch wird uns nach seiner einjährigen Verletzungspause leider verlassen. Da er beabsichtigt, nach Mainz umzuziehen, hat er sich für die kommende Saison dem TV Bodenheim angeschlossen. Auch Vladislav Fot wird nicht mehr im Kader sein, denn er hat sich für längere Zeit bei der Bundeswehr verpflichtet.Wir wünschen beiden alles Gute. Unsere Zielsetzung ist die kontinuierliche Weiterentwicklung der individuellen Fähigkeiten einzelner Spieler einerseits und der Spielfähigkeit der Mannschaft andererseits. Vor allem in der Abwehr müssen wir an Stabilität gewinnen. Unser schnelles variables Angriffsspiel möchten wir weiter ausbauen und unseren Zuschauern attraktiven Tempohandball bieten. Dazu brauchen wir gerade als eine so junge Mannschaft die Unterstützung unserer Fans. Welche Rolle kann diese extrem junge Mannschaft in der Verbandsliga spielen? Wir werden uns bestmöglichst vorbereiten und sehen der Runde mit Spannung entgegen.

Mehr ...

vorne von links: Andre Kubisch, Max Schott, Max Schwarz, Flo Stellwagen, Sepp Stellwagen, Momo Meitzler, Janek Brand
hinten von links: Björn Scheuer, Flo Schäfer, Christoph Kreisel, Felix Schäfer, Philipp Kern, Trainer Norbert Schäfer

Spiele

TV Alzey I HSV Alzey I
32 : 28
HSV Alzey I SSV Meisenheim I
43 : 21
HC Gonsenheim II HSV Alzey I
21 : 31
HSV Alzey I TV Bodenheim II
30 : 25
TuS Kirn I HSV Alzey I
30 : 31
HSV Alzey I HSG Worms II
35 : 24
TV Nierstein I HSV Alzey I
35 : 39
HSV Alzey I TSG O-Hilbersheim I
33 : 22
TG Osthofen II HSV Alzey I
32 : 32
SG Saulheim III HSV Alzey I
27 : 21
HSV Alzey I HSC Ingelheim I
28 : 26
HSV Alzey I TV Alzey I
34 : 27
SSV Meisenheim I HSV Alzey I
24 : 29
HSV Alzey I HC Gonsenheim II
37 : 18
TV Bodenheim II HSV Alzey I
23 : 31
HSV Alzey I TuS Kirn I
34 : 31
HSG Worms II HSV Alzey I
29 : 37
HSV Alzey I TV Nierstein I
33 : 25
TSG O-Hilbersheim I HSV Alzey I
25 : 32
HSV Alzey I TG Osthofen II
36 : 27
HSV Alzey I SG Saulheim III
41 : 22
HSC Ingelheim I HSV Alzey I

Testspiele

DJK GW Bingen-Büdesheim I HSV Alzey I
31 : 33
HSV Alzey I TV Nieder-Olm II
26 : 29
HSV Alzey I SG Saulheim II
27 : 27
HSV Alzey TV Eich
36 : 21
HSV Alzey I DJK GW Bingen-Büdesheim I
31 : 19
HSV Alzey I TuS Dansenberg II
30 : 19
HSV Alzey I TV Hochheim-Wicker II
36 : 18

Tabelle

NrMannschaftSpieleGUVToreDPunkte
1HSV Alzey I22/221912734:57216239:5
2SG Saulheim III22/221615660:5897133:11
3TuS Kirn I22/221318708:6327627:17
4HSC Ingelheim I22/221318632:6092327:17
5HSG Worms II22/2210210641:6301121:23
6TV Alzey I22/2210012607:634-2720:24
7HC Gonsenheim II22/229211539:605-6620:24
8TV Bodenheim II22/229112554:552218:26
9TSG Ober-Hilbersheim I22/228113578:602-2417:27
10SSV Meisenheim I22/228113601:666-6514:30
11TG Osthofen II22/225215610:697-8712:32
12TV Nierstein I22/225116629:705-7610:34