Ballspielstunde

Für Mädchen und Jungs, Jahrgang 2010 und jünger. Montags zwischen 17 und 18.30 Uhr ist die Sporthalle der Gustav-Heinemann-Realschule plus gefüllt mit Kinderlärm, denn dort geht es hoch her. Rund 35 Kinder zwischen 2 und 7 Jahren bevölkern in den drei Dritteln die Sportflächen. Bei den kleinsten (Jungens und Mädchen zwischen 2 und 4 Jahren) helfen, unterstützen und feuern die Mütter oder/und Väter ihre Sprößlinge beim sportlichen Treiben an. Das Erlernen koordinativer Fähigkeiten steht hierbei im Vorder-grund. Es wird geklettert, balanciert und vom Kastenturm gehüpft. Daneben stehen „Komm mit, Lauf weg“, “Der Fuchs geht herum“, Wäscheklammern mopsen, Büchsen abwerfen, und andere einfache Spiele auf dem Programm. Dem Papa oder der Mama hinterherjagen und sie mit einem Ball abwerfen, macht ebenso Spaß wie das abwechselnde Spiel mit dem Luftballon. Zwischendurch…

Für Mädchen und Jungs, Jahrgang 2010 und jünger.

Montags zwischen 17 und 18.30 Uhr ist die Sporthalle der Gustav-Heinemann-Realschule plus gefüllt mit Kinderlärm, denn dort geht es hoch her. Rund 35 Kinder zwischen 2 und 7 Jahren bevölkern in den drei Dritteln die Sportflächen.
Bei den kleinsten (Jungens und Mädchen zwischen 2 und 4 Jahren) helfen, unterstützen und feuern die Mütter oder/und Väter ihre Sprößlinge beim sportlichen Treiben an. Das Erlernen koordinativer Fähigkeiten steht hierbei im Vorder-grund. Es wird geklettert, balanciert und vom Kastenturm gehüpft. Daneben stehen „Komm mit, Lauf weg“, “Der Fuchs geht herum“, Wäscheklammern mopsen, Büchsen abwerfen, und andere einfache Spiele auf dem Programm. Dem Papa oder der Mama hinterherjagen und sie mit einem Ball abwerfen, macht ebenso Spaß wie das abwechselnde Spiel mit dem Luftballon. Zwischendurch darf dann in der Pause auch mal ein Schluck aus der Trinkflasche genommen werden: Soviel Sport macht durstig. Gesche Glaser sorgt immer wieder für abwechslungsreiche Bewegungsanforderungen.

Mehr ...