Damen II

Zweite Damen erneut mit guter Saisonleistung Platz 7 von 10. Das hört sich zunächst nicht überzeugend an, doch dahinter verbirgt sich eine überzeugende Vorstellung  der Zweiten Damenmannschaft in der abgelaufenen Saison.         Meister und Aufsteiger Zotzenheim geschlagen, gegen drei der ersten fünf in der Tabelle gewonnen, und starke Spiele gezeigt. Lediglich gegen unseren Lieblingsgegner Saulheim verloren wir zweimal deutlich, ansonsten standen immer nur knappe Niederlagen zu Buche. Leider auch beim denkwürdigen Spiel gegen den Tabellenletzten Gonsenheim. Ein rabenschwarzer Tag der Mannschaft in Verbindung mit einer desolaten Leistung der Schiedsrichterin führte zu einer ärgerlichen 18:19 Niederlage, die auch noch durch einen unberechtigten Freiwurf  in der letzten Sekunde besiegelt wurde. Schon das Hinspiel gegen Gonsenheim wurde zur Nervenschlacht, …

Zweite Damen erneut mit guter Saisonleistung

Platz 7 von 10. Das hört sich zunächst nicht überzeugend an, doch dahinter verbirgt sich eine überzeugende Vorstellung  der Zweiten Damenmannschaft in der abgelaufenen Saison.        
Meister und Aufsteiger Zotzenheim geschlagen, gegen drei der ersten fünf in der Tabelle gewonnen, und starke Spiele gezeigt.
Lediglich gegen unseren Lieblingsgegner Saulheim verloren wir zweimal deutlich, ansonsten standen immer nur knappe Niederlagen zu Buche. Leider auch beim denkwürdigen Spiel gegen den Tabellenletzten Gonsenheim. Ein rabenschwarzer Tag der Mannschaft in Verbindung mit einer desolaten Leistung der Schiedsrichterin führte zu einer ärgerlichen 18:19 Niederlage, die auch noch durch einen unberechtigten Freiwurf  in der letzten Sekunde besiegelt wurde.
Schon das Hinspiel gegen Gonsenheim wurde zur Nervenschlacht,  allerdings nur für das Trainerteam, denn ein Großteil der Mannschaft zeigte alkoholbedingte Ausfallerscheinungen, die von einer Party am Vorabend herrührten. (Danke dafür liebe Katja ;))
Trotz gelegentlicher Übelkeit und Katerstimmung wurde dieses Spiel gewonnen, was für die Moral der Mannschaft spricht. Starke Spiele gegen Nieder- Olm und Schott Mainz gingen zwar verloren, zeigten aber, dass die Mannschaft in der Lage ist jeden in der Kreislliga zu schlagen. Einziges Manko in solchen Spielen war,dass das Team nicht clever genug agierte, und es nicht schaffte einen herausgespielten Vorsprung zu verwalten.                                                                                                          
Die Zweite Damenmannschaft  hat sich in der Kreisliga etabliert und der Klassenerhalt, der  jährlich als erstes Saisonziel  ausgegeben wird, wurde problemlos  erreicht. Obwohl auch in dieser Saison wieder viele Aushilfen der Jugend und der Ersten Mannschaft zum Einsatz kamen, hat sich das Team enorm weiterentwickelt und spielerisch verbessert.                                                                                                  
Auch dieses Jahr standen wieder personelle Veränderungen an, Maria Jerofejev, Leslie Adam und Lina Wagenführer standen aus beruflichen Gründen nur zeitweise zur Verfügung, Simone Kaiser nahm sich eine Auszeit und Andrea Pfaff beendete ihre Handballkarriere. Neu ins Team kam Mira Scholl, die nach längerer Pause zurückkehrte.
In der kommenden Saison wird die Kreisliga von 10 auf 12 Mannschaften aufgestockt und nach den guten Leistungen der vergangenen Spielzeit lautet das Ziel nicht mehr Klassenerhalt, sondern, so weit wage ich mich mal vor, ein Platz unter den ersten sechs.
Mein besonderer Dank gilt auch in diesem Jahr unseren Aushilfen aus der Jugend und der Ersten Mannschaft. Danke auch an Jens, Mella und Andre für die gute Zusammenarbeit.

Für die Zweite Damenmannschaft spielten:
Gesche Glaser, Mareike Blarr, Saskia Kleinewächter, Ulla Paeseler, Ricarda Kubisch, Mira Scholl, Heike Sehlinger, Nina Herber, Caro Hofrath, Anna Michel, Annika Schweizer, Vera Hardy, Vera Cwierz, Katha Schlörit- Pahl, Jana Vorherr, Simone Kaiser, Lina Wagenführer, Leslie Adam, Maria Jerofejev, Esther Krippner, Sara Fuchs, Alicia Eller, Franziska Held, Mella Schmidt, 

Mehr ...

Hinten von links nach rechts: Ricarda Kubisch, Caro Hofrath, Vera Hardy, Annika Schweitzer, Alicia Eller, Anne Paltzer, Esther Krippner
Vorne von links nach rechts: Trainer Stephan Boldin, Jana Vorherr, Gesche Glaser, Mareike Blarr, Saskia Kleinewächter, Vera Cwierz, Rabea Barth
Es fehlen: Trainer Andre Kubisch , Katha Schlörit-Pahl, Anna Michel, Nina Herber, Lina Wagenführer

Spiele

SG Bretzenheim IV HSV Alzey II
20 : 22
HSV Alzey II TV Nierstein I
26 : 23
HSV Alzey II FSG Mainz 05/Bud IV
31 : 19
TV Nieder-Olm I HSV Alzey II
23 : 18
HSV Alzey II HSV Sobernheim II
21 : 15
SG Saulheim II HSV Alzey II
19 : 19
HSV Alzey II TSV Schott Mainz
16 : 21
TG Osthofen II HSV Alzey II
25 : 21
HSV Alzey II HC Gonsenheim II
19 : 10
HSV Alzey II TV Nieder-Olm I
20 : 24
HSV Alzey II HV Weisenau I
19 : 26
HSV Alzey II SG Bretzenheim IV
22 : 17
TV Nierstein I HSV Alzey II
26 : 30
FSG Mainz 05/Bud IV HSV Alzey II
28 : 20
HSV Sobernheim II HSV Alzey II
20 : 30
TSV Schott Mainz HSV Alzey II
HSV Alzey II TG Osthofen II
HC Gonsenheim II HSV Alzey II
HSV Alzey II SG Saulheim II
HV Weisenau I HSV Alzey II