Spielbericht 1te Herren

• HSV Alzey - HSG Worms 2 31:31

Spielbericht 1te Herren
Samstag 23.10.2021 HSV Alzey - HSG Worms II 31:31 (15:17 / 16:14)

Nach der Herbstferienpause hatten wir die Oberligareserve aus Worms zu Gast in Alzey.
Wie bereits vorm letzten Spiel mussten wir unsere Mannschaft zu großen Teilen umbauen, "3 Spieler rein und 4 Spieler raus" hieß es im Vergleich zu Budenheim.

Die Anfangsphase gegen die physisch robusten Gäste war eher etwas für Offensivliebhaber 8:8 (11.), keine der beiden Abwehrreihen bekam Zugriff auf die Gegenspieler und für die Torhüter hieß es in der Regel freie Einwurfgelegenheiten gegen sich zu haben.

Bis zum 15:13 (23.) folgte meist ein Tor dem anderen und keine Mannschaft konnte einen Lauf sich erarbeiten.
Doch wie bereits bei der 8-Minuten-Auszeit gegen Budenheim (und dem 0:5-Lauf) ist die Phase kurz vor der Pause nicht gerade unsere Stärke. Eine 7-Minuten-Auszeit und ein 0:4-Lauf bedeutete auch dieses Mal, wir gehen mit einem Rückstand in die Kabine 15:17 (30.).

Doch was bedeuten schon 2 Tore, im Handball nicht der Rede Wert, der Matchplan für die zweiten 30 Minuten stand und hochmotiviert sollte es in die zweite Halbzeit gehen.

Physisch anwesend, aber mit den Gedanken noch in der Kabine verschliefen wir den Start dann leider komplett.
Ein 0:3-Lauf in 4 Minuten zwang uns zu einer sehr frühen Auszeit, denn beim Stande von 15:20 (34.) war der berühmte Grat sehr schmal.

Marc Stoll, mit 8 Toren unser erfolgreichster Torschütze des heutigen Spieles, lief direkt nach der Auszeit heiß und erzielte 4 der nächsten 5 Tore nach der 60-Sekunden-Pause und zwang die HSG zur Manndeckung.

Ein 4:0-Lauf vom 19:23 (39.) zum 23:23 (42.) brachte uns dann endgültig zurück ins Spiel.

In den letzten 18 teils sehr hektischen Minuten konnte sich weder Worms noch wir nochmal absetzen.
24:24, 25:25, 26:26, ... 30:30, 31:31.

Nach einem 5 Tore Rückstand in der zweiten Halbzeit muss man mit dem Remis zufrieden sein, ein gewonner Punkt!

Aber leider muss man sagen: "Es war mehr als 1 Punkt drin, denn man hätte auch gewinnen können."

Janosch Ahr, mit einer sehr starken Leistung auf der Spitze in der Abwehr, setzte den Gästeangriffen in der zweiten Halbzeit zu und brachte uns einige Ballgewinne und somit leichte Tore.

Leider konnte uns der 6:0-Riegel in der ersten Halbzeit und der 5:0-Riegel in der zweiten Halbzeit dahinter nicht wie gewohnt Sicherheit verleihen.
Die Balance zwischen dem Verteidigen der Rückraumwürfe von u.a. Sturm und Hochgesand bzw. dem Verteidigen des Kreisläufers stimmte nicht.

Und auch im Angriff wurden teils gute Einwurfchancen vergeben (z.B. wurden nur 3 von 6 7m verwertet) oder zu früh ein Abschluss gesucht und somit dem HSG Torhüter leicht gemacht.

Wenn der Ball im Angriff laufen gelassen wurde, dann konnten wir unsere Tore erzielen und sind auf allen Positionen gefährlich.
Neben Marc Stoll glänzte dieses Mal Tim Nickel mit 7 Toren über den Kreis.

Kein gutes Spiel, aber weiter ungeschlagen und mit einer sehr guten Moral, damit kann man arbeiten.

Unser nächstes Spiel haben wir am Sonntag den 31.10.2021 um 16:00 Uhr, dann spielen wir auswärts bei der TG Osthofen II in der Osthofener Wonnegauhalle, wir würden uns über treue Fans und Zuschauer freuen!

Für unseren HSV spielten:
Torhüter: Kaiser, Liebing und Schuhmacher
Feldspieler: Stoll 8/1, Nickel 7, Bruckmann 5, Ahr 3, Ruch 3/2, Kern 2, Becker 1, Hammer 1, Junker 1, Kehle und Penkhues