Spielbericht 1te Herren

• Mz-Bretzenheim 2 - HSV Alzey :

Spielbericht 1te Herren
Samstag 21.05.2022 SG Bretzenheim II - HSV Alzey 21:21 (11:13/10:8)

Am Samstagabend waren wir bei der Vizemeister-Rheinhessenliga-Reserve zu Gast in Mainz.

Ohne 7 Spieler (TW Kaiser, Ahr, Becker, Ruch, Schwarz M, Stoll und Witzler) welche noch gegen Sobernheim aufgelaufen waren traten wir in Bretzenheim an. Während die Gastgeber mit voller Bank die komplette Spielzeit munter durchwechseln konnten, galt es für uns heute clever zu spielen und die Kräfte sinnvoll einzusetzen.

Die 1:0 Führung (1.) sollte die einzige SG Führung im ganzen Spiel bleiben.
Das 4:4 nach 5 Spielminuten sollte der letzte Ausgleich für 50 Minuten sein.

Ein 5:0-Lauf vom 6:7 (10.) zum 6:12 (18.) brachte uns eigentlich eine beruhigende 6-Tore-Führung, doch direkt im Anschluss führte ein 0:4-Lauf zum 10:12 (25.).
So ging es mit einem 11:13 Vorsprung in die Halbzeitpause.

Die Marschrouten für die zweite Halbzeit konnte dieses Mal nicht unterschiedlicher sein.
Während die SG das Tempo mit hohem Risiko hochhalten wollte, um den Vorteil des breiten Kaders ausspielen zu können;
So galt es für uns weiterhin im Angriff geduldig zu spielen, um mit langen Angriffen möglichst lange den Ball in den eigenen Reihen zu behalten.

Und beide Pläne gingen weitestgehend auf, wir spielten teils geduldige lange Angriffe und Bretzenheim versuchte nach Ballgewinnen oder Gegentoren schnell nach Vorne und zu einem schnellen Abschluss zu kommen.

Über den Zwischenstand von 15:16 (40.) führten wir bis zum Ausgleich 19:19 (55.), wir lagen 50 Minuten in Front.

Die letzten 5 Minuten waren dann an Spannung kaum zu überbieten, unsere 19:20 und 20:21 Führung wurde jeweils ausgeglichen und unser letzter Angriff des Spieles dauerte fast 1 Minute und wurde leider nicht mit einem Tor belohnt, sodass am Ende ein 21:21 auf der Anzeigentafel stand.

Ein gerechtes Remis, ein gerechter Punkt für beide Mannschaften.
Wenn man auch sagen muss, dass wir dem Sieg eigentlich ein klein wenig näher gewesen waren.

Das größte Kompliment was ich unserer Mannschaft heute machen kann ist, mit diesem Kader und teils ungewohnter Positionen eine vom Einsatz und von der Leidenschaft starke Leistung abgeliefert zu haben und das Spiel souverän runtergespielt zu haben.

Thomas Kern agierte auf der ungewohnten Rückraum Mitte und machte seine Sache dort richtig gut.
Steffen Doll half uns nach längerer Pause mit 4 Toren auf Linksaußen.
Adrian Bruckmann und Leon Schwarz trafen auf den beiden Halben jeweils 7 Mal.

Doch Man of the Match war unser Torhüter Manuel Schuhmacher, mit 2 gehaltenen Siebenmetern und unzähligen parierten Tempogegenstößen brachte er die Gastgeber an den Rand der Verzweiflung.

Für unseren HSV spielten:
Torhüter: Schipp und Schuhmacher
Feldspieler: Schwarz L 7/1, Bruckmann 7, Doll 4, Hammer 1, Junker 1, Kern 1, Fuchs, Laubner und Nickel