Alles hat ein Ende …

• TV Alzey 2 - HSV Alzey 2 28:24

Alles hat ein Ende …

TV Alzey II - HSV Alzey II 28:24

Nun war es soweit, das letzte Spiel der Runde 2021/2022. Wie schon in der letzten Partie hieß der Gegner TV Alzey 2, nur diesmal waren selbige bereits Meister und für den HSV ging es um die Revanche der knappen 27:28 Niederlage.
Man merkte allen an, dass es an der Zeit war, dass diese äußerst lange Runde ein Ende findet. Deutlich wird dies, wenn man bedenkt, dass an diesem 28.05.22 das Spiel ausgetragen wurde, welches eigentlich für Anfang Dezember 2021 angesetzt war.

Personell tat sich bei beiden Teams wenig, lediglich Markus Frey musste man kurzfristig durch Steffen Doll ersetzten, welcher bereits in Gonsenheim zeigte, dass er ein adäquater Ersatz ist. Die Devise von Coach Hanzlik, heute bei seinem letzten Spiel als Trainer der Herren 2 auf der Bank, war einfach. Noch mal Spaß haben und zum Abschluss noch einmal Punkte mitnehmen.

Doch leichter gesagt wie getan, denn im Gegensatz zum Hinspiel, erwischten die Hausherren und Meister der stärksten B-Klasse aller Zeiten, den besseren Start ins Spiel.
Aber auch der HSV zeigte wie schon im Spiel vor zwei Wochen, dass man hier nicht kampflos die Punkte hergibt und noch einmal die letzten Reserven mobilisiert.
So glich nach zwischenzeitlicher 3:1 Führung Sebastian Karl zum 6:6 in der 13min aus.

Die Strapazen der Runde in den Beinen beider Teams wirkte das Spiel nicht so hochklassig wie noch beim letzten Aufeinandertreffen. Beide Teams machten im Angriff viele Fehler und schafften es nicht den Ball sicher im Tor unterzubringen. Doch leider war es wie so oft diese Saison, der HSV der viel zu häufig in alte Muster zurückfiel.
Ballverluste im Angriff und Gegenstoß-Spiel, gepaart mit unglücklichen Aktionen der Abwehr und Torhüter, brachten dem TV Alzey eine sichere und verdiente 15:9 Führung zur Halbzeit ein.

Hängende Köpfe bei der letzten Halbzeitansprache von Trainer Hanzlik zeugten vom mentalen Kampf den die Mannschaft noch einmal zu bestehen hatte. Doch durch die Fans noch einmal gepusht, wollte man sich in der letzten Hälfte würdig aus der Runde verabschieden.

Das gelang dem HSV auch. Durch eine stark stehende Defensive und das Eingreifen von Qualitätsspieler Ecky Hofrath konnte man sich zur 40min auf 19:17 herankämpfen und den TV in Bedrängnis bringen.

Wieder ergab sich ein umkämpftes Spiel und wenn man die Tabelle nicht kennen würde, könnte man meinen diese beiden Teams stehen dicht an dicht an der Tabellenspitze so wie beide Partien bisher liefen. Doch leider hatte der HSV sich heute, vor allem in der ersten Hälfte ein zu großes Handicap auferlegt, um hier noch Punkte zu holen.
So blieb es ab der 50min meist bei einem 3-4 Tore Rückstand, welcher am Ende zu einem 28:24 Endstand wurde.

Wieder nicht schlecht gespielt aber wie so oft eben nicht genug.

So bleibt nach furiosem Start in die Saison und zwischenzeitlichen Platz 2 nur der 6.Platz für die Herren 2 des HSV Alzey (nach Abmeldung zweier Teams während der Coronapause).

Wie die neue Runde aussieht, mit wie vielen Topteams zurechnen ist und der wichtigen Frage wer wird bei Rundenbeginn an der Seitenlinie stehen bleibt ab zu warten.
Laut Presse Informationen werden einige Namen für den Cheftrainer gehandelt, unter anderem Alexander Petersson (welcher seine aktive Karriere am 12.06 beenden wird).
Aber hier wird die Presse natürlich weiter nachforschen und bei den Verantwortlichen nachhaken.
Fest steht für die kommende Runde wird mehr kommen müssen um in der stärksten B-Klasse aller Zeiten mitspielen zu können. Daher ist es kein Wunder, dass auch ohne Cheftrainer nur eine kurze „Sommerpause“ mit dem großen Ball (Randsportart Fußball auf der Freifläche hinter der GHS) stattfinden wird.

Abschließend bedankt sich die Presse noch einmal bei Trainer Torsten Hanzlik, für sein Engagement in diesen schwierigen und sicherlich nicht einfachen Corona-Jahren an der Seitenlinie der Herren 2.

Auch bei den Fans sowie Leserinnen und Lesern der Pressemeldungen und Spielberichte bedankt sich die alte und neue Pressestelle der Herren 2.

Doch nach der Saison ist vor der Wallfahrt, vom Sommerpausenhighlight berichtet die Presse natürlich wieder exklusiv ehe es im September mit der neuen Runde und Spielberichten weitergeht.

Für den HSV spielten:

Tor: Jürgen Söhnle, Jan Marko Grob
Feld: Sascha Weinmann (2), Max Laubner (1), Michael Penkhues (2),
Hannes Hagen Höpfner, Sebastian Karl (3), Michael Müller, Ecky Hofrath (4),
Timo Seibel (2), Steffen Doll (5), Lukas Fuchs (5/1)