Mini-Minis

Montags zwischen 17 und 18.30 Uhr ist die Sporthalle der Gustav-Heinemann-Realschule plus gefüllt mit Kinderlärm, denn dort geht es hoch her. Rund 30 Kinder zwischen 4 und 8 Jahren bevölkern zwei Drittel der Sportflächen. Unter der Leitung von Heide Schöfer-Paeseler und Nick Emde als Assistenten tummeln sich meist 15 Jungens und Mädchen zwischen 4 und 6 Jahren. Beim „Puzzeln“, „Mensch ärgere dich nicht“, Reifenrollen, Hütchen abwerfen, Feuer, Wasser, Blitz, kleinen Abwurfspielen und vielem mehr werden die in der Ballspielstunde gelernten koordinativen Fähigkeiten vertieft und gefestigt. Aber auch traditionelle Spiele wie Jägerball, Völkerball, Brennball kommen nicht zu kurz. Alle Bewegungsspiele fordern zum Toben auf, oft ohne dass die Kinder ihre körperliche Belastung bemerken. Der Ball steht immer mehr im Mittelpunkt und am Ende des Handballjahres steh…

Montags zwischen 17 und 18.30 Uhr ist die Sporthalle der Gustav-Heinemann-Realschule plus gefüllt mit Kinderlärm, denn dort geht es hoch her. Rund 30 Kinder zwischen 4 und 8 Jahren bevölkern zwei Drittel der Sportflächen.
Unter der Leitung von Heide Schöfer-Paeseler und Nick Emde als Assistenten tummeln sich meist 15 Jungens und Mädchen zwischen 4 und 6 Jahren. Beim „Puzzeln“, „Mensch ärgere dich nicht“, Reifenrollen, Hütchen abwerfen, Feuer, Wasser, Blitz, kleinen Abwurfspielen und vielem mehr werden die in der Ballspielstunde gelernten koordinativen Fähigkeiten vertieft und gefestigt. Aber auch traditionelle Spiele wie Jägerball, Völkerball, Brennball kommen nicht zu kurz. Alle Bewegungsspiele fordern zum Toben auf, oft ohne dass die Kinder ihre körperliche Belastung bemerken. Der Ball steht immer mehr im Mittelpunkt und am Ende des Handballjahres steht im März/April die erste Teilnahme am Miniturnier auf dem Programm.
Die „Großen“, d.h. die Handballminis spielen und trainieren mit Birgit Stephan. Sie wird unterstützt von Sonja Kiene. Jägerball, Turmball, Völkerball, Brennball u.ä. sind nur einige Beispiele der vielen kleinen Spiele, um die sieben- und achtjährigen Mädchen an den Handballsport heranzuführen. Der Torwurf und das richtige Passen und Fangen wird von Grund auf, in kleinen Schritten geübt und gefestigt. Der Besuch von Miniturnieren soll das Gelernte auch mal spielerisch im „Kampf“ mit anderen umgesetzt und vertieft werden. Es findet ab und an auch mal ein Freundschaftsspiel statt.

Wenn ihr Lust bekommen habt, so kommt einfach mal vorbei. Neulinge sind immer willkommen. Diese werden sehr bald integriert und haben mit den anderen Spaß in der Halle und im Sommer auf den Sportplätzen der Schule herum zu toben.

Mehr ...