Packendes Derby

• HSV Alzey - TV Alzey 31:34

Wir verlieren gegen den Stadtrivalen 31:34

Das langersehnte Derby fand vor voller Halle am Samstag statt und hatte nach hartem aber fairen Spiel den verdienten Sieger TV Alzey.
Aber der Reihe nach… Nach dem schwachen Spiel gegen den TV Eich haben wir uns über das spielfreie Wochenende intensiv auf die Party gegen den TV Alzey vorbereitet. Trotz unterschiedlicher Trainingsbeteiligung wollten wir unbedingt Punkten und haben im Training einige taktische Punkte angesprochen und eintrainiert.
Vor vollem Haus starteten wir zwar mit André Kubischs 1:0 gut in die Partie, jedoch antwortete der TV Alzey mit drei Toren in Folge. Dank zwei starker Paraden von Manuel Schuhmacher konnten wir den Abstand nicht zu groß werden lassen.
Ab der 11. Minute kamen wir besser ins Spiel. Über den 4:6 Rückstand konnten wir mit 8:6 in Führung gehen. In dieser Phase konnten Marc Stoll und André Kubisch wichtige Tore erzielen, Anspiele an unseren Kreis anbringen und 7m- Herausholen.
Über 11:9 und 13:11 gingen wir mit 15:12 in die Halbzeitpause. Insbesondere in den letzten 20 Minuten der ersten Halbzeit konnten wir spielerisch sowie in der Abwehr überzeugen. Das Zusammenspiel Abwehr und Torhüter funktionierte in dieser Phase sehr gut. Unsere Planung ging weitestgehend auf.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit verloren wir kurzzeitig den roten Faden und verloren die Bälle zu schnell im Angriff, so dass der TV Alzey innerhalb von 2 Minuten egalisieren konnte.
Bis zu 45. Minute verlief das Spiel ausgeglichen und keine Mannschaft konnte einen signifikanten Vorsprung erarbeiten. Die kommende Phase bis zur 55. Minute nutzte der TV Alzey sich auf 25:31 abzusetzen. In dieser Phase scheiterten wir zu oft, trotz gut herausgespielter Chancen, am gegnerischen Torwart.
Zu loben ist, dass wir in dieser Phase nicht aufgaben, weiterkämpften und ein gutes Spiel versöhnlich beendeten. Zum Ende der Partie erhoben wir uns trotz der sicheren Niederlage von den Bänken und applaudierten uns für unsere Leistung selbst.
Abschließend ist mitzuteilen, dass ausnahmslos alle Spieler eingesetzt wurden und auch alle Spieler gelungene Aktionen in Angriff und Abwehr hatten. Hervorzuheben ist insbesondere André Kubisch mit 14 Treffern sowie Phillip Kern mit 8 Treffern, davon 4 Tempogegenstöße.
In der Abwehr war Daniel Eckel stark und engagiert. Der sehr starke gegnerische Rückraum, der die meisten seiner 34 Tore auf drei Spieler verteilte, die im 1:1 nicht vollständig zu stoppen waren, konnte leider nicht ganz gemäß unserem Matchplan ausgeschaltet werden. Hier waren einfach 4-5 Tore zu einfach gegen uns gefallen, die wir mit unserer Angriffsleistung nicht kompensieren konnten.
Hervorzuheben ist auch unser Torhüter Manuel Schuhmacher, der mit gelungenen Paraden den Kasten lange dichthielt.
Als Fazit nehmen wir mit, dass der Stadtrivale verdient gewann, wir aber spielerisch um vom Tempo überzeugen konnten. Der sehr starke Rückraum konnte nicht komplett so egalisiert werden, wie gewünscht. Dennoch können wir auf dieser sehr geschlossenen Leistung der Mannschaft aufbauen und freuen uns auf die kommenden Herausforderungen.
Die insgesamt gute Leistung der gesamten Mannschaft, die spielerisch und kämpferisch einige sehr gute Momente hatte, wurde abschließend in der Kabine ausgiebig gemeinsam gefeiert.
Wir danken allen angereisten und anfeuernden Zuschauern, dem TV Alzey für ein kampfbetontes und spannendes Stadtduell sowie den dem Derby angemessen pfeifenden Schiedsrichtergespann.

Unser nächstes Spiel findet am 01.11.2016 um 15:00 Uhr gegen die HSG Worms II statt. Über mitreisende Fans freuen wir uns sehr.

Tore: Daniel Eckel 2, Leo Schnitzspan 2, Philipp Kern 8, Marc Stoll 2, Janosch Ahr 2, André Kubisch 14/5, Jan Boese 1

Hier kann man den Bericht der AZ lesen: Warum der TV Alzey das Derby gegen den HSV Alzey gewann