Starke zweite Halbzeit bringt den Sieg

• HSV Alzey - TV Nierstein 34:28

Am heutigen Spieltag empfingen wir den Gast TV Nierstein bei uns in der Rundsporthalle. Bei diesem Spiel mussten mehrere Ausfälle kompensiert werden.

Zu Beginn nahmen wir uns vor, im Angriff druckvoll und lange zu spielen sowie in der Abwehr konsequent zu arbeiten.

Zu Beginn der ersten Halbzeit gelang uns dies nicht überzeugend über 1:0, 1:4 und 3:6 zog Nierstein auf drei Tore davon. In dieser Phase war die Abwehr zu passiv und im Angriff wurde der Abschluss zu schnell gesucht. Nach einer Auszeit kamen wir aber deutlich besser ins Spiel. Dies war insbesondere auch darin begründet, dass unser Torwart Manuel Schuhmacher mehrere freie Bälle von Nierstein parieren konnte. Im Gegenzug nutzten wir dann die Chance für den ein oder anderen Gegenstoß.

Aber auch Nierstein nutzte die sich bietenden Chancen konsequent aus und somit blieb die erste Halbzeit sehr ausgeglichen. Mit 14:14 gingen wir dann in die Halbzeit.

Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns vor in der Abwehr defensiv zu stehen, dass Blockverhalten zu verbessern und konsequenter unsere erste Welle zu nutzen.

Dies wurde in der zweiten Halbzeit von der gesamten Mannschaft hervorragend umgesetzt! Die solide Abwehrarbeit sorgte dafür, dass wir mehrfach zu einfachen Gegenstoßtoren kamen. Insbesondere Philipp Kern war hier mehrfach erfolgreich. Auch hier war es Manuel Schuhmacher zu verdanken, dass er freie Bälle parieren konnte und dann teilweise sofort den Gegenstoß einleitete.

Über 16:15, 23:18 und 26:22 konnten wir uns ein wenig absetzen. Beim Stand von 31:24 in der 54. Spielminute war das Spiel entschieden. Auch eine Manndeckung gegen den in der zweiten Halbzeit guten André Kubisch brachte dem Gegner keinen Erfolg. Die sich auftuenden Lücken nutzten wir sehr konsequent und konnten das Spiel mit 33:28 deutlich entscheiden.

Der gesamten Mannschaft ist für die, insbesondere sehr gute zweite Halbzeit zu danken. Sämtliche Vorgaben wurden in vollem Umfang umgesetzt.

Wir danken den Gegnern für ein faires Spiel sowie dem Schiedsrichter für seine sehr gute Spielleitung.

Ebenso ist unseren Fans zu danken, die mit viel Trommellärm uns lautstark unterstützten.

Tore:
André Kubisch 6
Philipp Kern 9
Thomas Kern 1
Leo Schnitzspan 2
Marc Stoll 7
Janek Brand 4
Stefan Düsing 1
Florian Schäfer 4

Spielfilm:
1:0, 3:6, 9:10, 14:14, 20:16, 23:19, 26:20, 29:24, 31:26, 34:28