Knapper und glücklicher Sieg

• TSV Schott MZ - HSV Alzey 28:31

Die Herren I gewinnt das Spiel gegen Schott Mainz mit nur 28:31.

Vor Beginn des Spieles, mahnte Ersatz-Coach Jens noch an, das Spiel nicht auf leichte Schultern zu nehmen! Für den Gegner geht es schließlich um den Abstieg. Gesagt getan … oder auch nicht.

Bis zur Minute 5 der Partie stand es noch ausgeglichen 3:3, wobei Philipp Kern der einzige Torschütze war. Doch dann begann die Abwehr zu schwächeln und wir gerieten ins Hintertreffen. So stand es bereits zur 15. Minute 6:11 für den Gegner. Es wurde Zeit für Time-Out!
Ersatz-Coach Jens erinnerte nochmals an die Worte vor dem Spiel und motivierte in der Abwehr mehr zu tun, richtig zu stehen und vorne im Angriff konsequenter abzuschließen.
Die Aufholjagd begann. So schafften wir es noch bis zur Halbzeit ein 17:17 einzuholen.
Während in der ersten Halbzeit Philipp Kern noch die Trefferliste anführte (6 seiner 9 Tore) und den HSV im Rennen behielt, schritt Janek Brand ebenfalls zur Tat und hielt den HSV in der zweiten Halbzeit im Spiel.
Von nun an hielten, fast immer, die Führung bei und konnten uns entscheidend in der Schlussphase absetzen. Besonders zu erwähnen ist auch der Torwart, Manuel Schuhmacher, der trotz Urlaub, einen guten Job machte und in den letzten 5 Minuten sehr präsent war durch gehaltene 7-m oder freie Würfe.

Letztlich kann man sagen, der HSV hatte Glück gehabt, das Spiel zu gewinnen, jedoch wäre es gegen andere Vereine nicht so glimpflich ausgegangen.

Für den HSV spielten:
Manuel Schuhmacher (Tor), Philipp Friedel (Tor), Matthias Kusch (1), Tobias Rothley (1), Philipp Kern (9), Marc Stoll (3), Flo Schäfer (2), Max Schott (3), Janek Brand (7/1), André Kubisch (5/2).