Verdiente Niederlage trotz guter Einstellung

• TV Alzey - HSV Alzey 34:26

Am Samstag stand das Rückspiel gegen unseren Stadtrivalen TV Alzey an. Die Vorbereitung auf das Spiel war gut und die Vorfreude groß, die Niederlage des Hinspiels zu egalisieren.

Die tatktische Marschroute war, aus einer kompakten Abwehr den starken Rückraum hinreichend zu stoppen und über Gegenstöße und Tempospiel zu einfachen Toren zu kommen. Dies gelang leider nur unzureichend und nur in der ersten Viertelstunde.

Bis zum 2:5 in der 7. Minute setzten wir die Vorgaben in der Abwehr konsequent um und konnten den Rückraum sowie den Kreis unter Kontrolle bringen. Nachlässigkeiten in der Abwehr nutzte der gegnerische Kreisläufer aber zu drei schnellen Toren zwischen der 14. und 17. Spielminute und der TV konnte sich über 10:8 ,13:9 auf 16:13 und 18:13 absetzen.

Schon in dieser Phase leisteten wir uns zu viele technische Fehler und schlossen inkonsequent oder auch mit Pech ab, so dass wir mit dem 5 Punkte Rückstand in die Halbzeit gingen.

Hervorzuheben ist sowohl vor als auch nach der Halbzeit Marc Stoll der mit starken Drang zum Tor drei Rückraumtore energisch erzielen konnte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit nahmen wir den Mittelmann durch eine Manndeckung aus dem Spiel. Das Spiel 5:5 bekamen wir dann sehr gut in den Griff, so dass der TV nur durch Freiwurftore zum Erfolg kam.

Die Chancenauswertung blieb weiterhin unzureichend, so dass bis zum 25:18 in der 39. Spielminute kein Verringerung des Rückstandes möglich war.

Über 26:20, 30:22 und 33:25 machte der TV den Sack zu. Am Ende verloren wir verdient mit 34:26 Toren.

An diesem Tag war die Einstellung mit Sicherheit bei 100%. Aber gegen den TV reichen nunmal nicht 80% Abwehr, Gegenstoßverhalten und Abschlusskonsequenz. Auch taktisch hätte man die ein oder andere Situation durch den Spielertrainer besser lösen können.

Unsere Stärken, Tore über den Kreis zu erzielen und aus dem gebundenen Spiel unseren Rchtsaußen frei zu spielen, gelang uns viel zu selten. Auch konnten wir aufgrund der zu vielen Gegentore nicht ausreichend unser Tempogegenstoßspiel aufziehen.

Der Mannschaft ist mit Sicherheit kein Vorwurf zu machen, dennoch waren wir nach dem Spiel deprimiert ob der deutlichen Niederlage.

In einem für die Verbandsliga guten und schnellen Spiel behielt der Gastgeber die Oberhand. Wir danken dem Gegner für ein schnelles und faires Spiel sowie den Schiedsrichtern für die umsichtige Leitung.

Nun wollen wir auswärts gegen die TG Osthofen am kommenden Samstag punkten und die Niederlage gegen den TV Alzey wieder gutmachen. Wir freuen uns über jede Unterstützung.

Spielfilm:
1:0, 2:5, 7:7, 10:8, 14:11, 16:13, 18:13, 20:15, 26:20, 30:22, 33:24, 34:26

Tore:
Cyrille Steffen 1, Janosch Ahr 1, Philipp Kern 2, Marc Stoll 6, Leo Schnitzspan 1, André Kubisch 8, Florian Schäfer 1, Jan Boese 3, Thomas Kern 3