Herren II

Rückblick und Ausblick Dinner for One, oder Herren 2 am Scheideweg ? Die nachfolgenden Zeilen sind aus meinem Ausblick der letzten Saison entnommen. Studenten und "auswärts" arbeitende Spieler erschweren ein kontinuierliches Training. Somit ergeben sich derzeit ( Stand: Anfang September 2015 ) folgende Problemfelder. Der momentane Spielerkader ist dünn und überschaubar. Daraus resultierend ergibt sich die Herkulesaufgabe ein Mannschaftsgefüge zu erstellen welches als primäres Ziel den Klassenerhalt anstreben wird. Positiv zu vermerken ist weiterhin die Bereitschaft, das dabei Alle ( ! ) mithelfen wollen die dies können. Wir werden also auch weiterhin auf U21-Spieler zurückgreifen können, soweit dies der Spielplan zulässt. Kompromisse zu schließen wird an der Tagesordnung sein. Ich denke das hat/hatte es ganz gut getroffen. Als Aufsteiger…

Rückblick und Ausblick
Dinner for One, oder Herren 2 am Scheideweg ?

Die nachfolgenden Zeilen sind aus meinem Ausblick der letzten Saison entnommen.

Studenten und "auswärts" arbeitende Spieler erschweren ein kontinuierliches Training. Somit ergeben sich derzeit ( Stand: Anfang September 2015 ) folgende Problemfelder. Der momentane Spielerkader ist dünn und überschaubar. Daraus resultierend ergibt sich die Herkulesaufgabe ein Mannschaftsgefüge zu erstellen welches als primäres Ziel den Klassenerhalt anstreben wird. Positiv zu vermerken ist weiterhin die Bereitschaft, das dabei Alle ( ! ) mithelfen wollen die dies können. Wir werden also auch weiterhin auf U21-Spieler zurückgreifen können, soweit dies der Spielplan zulässt. Kompromisse zu schließen wird an der Tagesordnung sein.

Ich denke das hat/hatte es ganz gut getroffen. Als Aufsteiger in die Kreisliga belegten wir am Ende der Runde den beachtlichen 5. Tabellenplatz ( von 12 Teams ). Also alles im Lot ? , eben doch nicht so ganz. Trotz der obligatorischen Niederlage im erstem Saisonspiel ( war seit Gründung der Mannschaft noch nie anders ) in Osthofen, war danach ein strukturiertes Arbeiten im Jahr 2015 möglich. Dies traf nach der Jahreswende nur noch punktuell ( wenn überhaupt ) zu. Die „Probleme der Herren 1“, bezüglich des Klassenerhaltes in der Rheinhessenliga, sorgten auch nicht gerade für eine Minimierung dieses Zustandes. So mussten viele Spiele dann mit einem „zusammengewürfelten“ Team bestritten werden, worunter natürlich die Qualität litt, die Ergebnisse dann auch. Negativer Höhepunkt war dann die Spielabsage gegen Schott Mainz mangels Spielern. Hier wurde dann überaus deutlich, das fehlende mannschaftliche Eigenständigkeit, auch zum Bumerang werden kann, folglich wird dies dann eine der Hauptaufgaben zur neuen Saison sein müssen

Allerdings, und das erinnert stark an die Ausstrahlung des Sketchklassikers „Dinner for One“ der alljährlich zu Sylvester mit selbstironisierender Tradition über die Bildschirme der Republik flimmert, könnte sich Geschichte wiederholen.
Freddie Frinton und May Warden ( nein das sind beides keine Neuzugänge der Herren 2 ) stehen mit ihrem Dialog („The same procedure as last year?“ – „The same procedure as every year“ ) wohl stellvertretend für das, was uns gemeinsam erwartet.

Trotzdem, oder gerade auch, muss es unser gemeinsames Ziel sein, dieses „Festsitzen in einer Zeitschleife“ ( und täglich grüßt das Murmeltier ) zu durchbrechen.

Heißt konkret für die kommende Runde.

  1. Personelle Bildung einer Mannschaft die weitestgehend eigenständig agieren kann.
  2. Kreisligastatus erhalten  ergo Klassenerhalt sichern
  3. Integration von „willigen A-Jugend-Spielern“, hat leider in der letzten Runde nur mit Daniel Sinizin geklappt.
  4. Trotz, oder gerade auch wegen Punkt 1, enge Verzahnung mit den Herren 1 beibehalten.
  5. Mal das erste Saisonspiel gewinnen ;-)
  6. Spaß am Spiel haben, ohne den geht es nicht
  7. Im Vorbericht zur Saison 2017/2018 schreiben können, das viele der aufskizzierten Punkte erfolgreich abgehandelt werden konnten.

Um dies alles zu bewerkstelligen machen wir uns am Anfang der Runde etwas rar, soll heißen von den ersten 8 Saisonspielen treten wir 7x auswärts an, aber dann….

Eine gewisse Vorfreude auf die Hallenrunde stellt sich langsam bei mir ein, wenn das bei den Spielern ähnlich sein sollte erleichtert das die Sache ;-)

Mehr ...

Stehend: Philipp Kern, Marc Stoll, Timo Seibel, Tim Nickel, Christian Schipp, Jannek Brand, Coach Ecky Hofrath
Sitzend: Adrian Bruckmann, Thomas Kern, Janosch Ahr, Max Kern, Sebastian Stellwagen, Florian Stellwagen, Michael Penkhues, Lukas Fuchs

Spiele

O.-Hilbersheim HSV Alzey 2
33 : 29
TG Osthofen 3 HSV Alzey 2
20 : 24
HV Weisenau HSV Alzey 2
28 : 29
TuS Wörrstadt HSV Alzey 2
18 : 20
TV Nierstein 2 HSV Alzey 2
20 : 20
HSV Alzey 2 HSG RN Bingen 3
25 : 26
SF Budenheim 3 HSV Alzey 2
41 : 34
HSC Ingelheim 2 HSV Alzey 2
23 : 28
HSV Alzey 2 O.-Hilbersheim
24 : 22
HSV Alzey 2 HV Weisenau
27 : 26
HSV Alzey 2 TG Osthofen 3
33 : 21
HSV Alzey 2 TV Nierstein 2
38 : 26
HSV Alzey 2 TuS Wörrstadt
24 : 21
HSG RN Bingen 3 HSV Alzey 2
26 : 17
HSV Alzey 2 SF Budenheim 3
33 : 38
HSV Alzey 2 HSG Worms 3
27 : 21
HSV Alzey 2 HSC Ingelheim 2
39 : 25
HSG Worms 3 HSV Alzey 2
0 : 1

Tabelle

Platz Mannschaft Spiele S U N Tore Punkte
1 SF Budenheim 3 18 15 2 1 586 : 482 32 : 4
2 TSG Ober-Hilbersheim 18 14 0 4 523 : 427 28 : 8
3 HSG Rhein-Nahe Bingen 3 18 13 0 5 478 : 407 26 : 10
4 HSV Alzey 2 18 12 1 5 471 : 435 25 : 11
5 TG Osthofen Handball 3 18 7 1 10 440 : 517 15 : 21
6 HSC Ingelheim 2 18 6 1 11 451 : 520 13 : 23
7 HSG Worms 3 18 6 0 12 423 : 445 12 : 24
8 TuS Wörrstadt * 18 7 0 11 420 : 418 12 : 24
9 TV Nierstein 2 18 4 1 13 448 : 515 9 : 27
10 HV Weisenau 18 3 0 15 390 : 464 6 : 30